für Poll in die Bezirksvertretung Porz 2020

Ich bin Madeleine Helmrich, 1998 in Porz geboren und seitdem in Poll wohnend, bin ich ein Kölsch’ Mädche, dem das Veedel sehr am Herzen liegt.

Nach dem Abitur begann ich ein duales Studium bei einem Distributor für Spezialchemikalien hier in Köln: Ich absolvierte eine Ausbildung zur Kauffrau für Groß- und Außenhandel mit IHK Abschluss und studierte gleichzeitig BWL mit Vertiefung Handelsmanagement mit Bachelor Abschluss. Zurzeit arbeite ich immer noch in demselben Unternehmen und studiere berufsbegleitend BWL im Master an der Hochschule für Ökonomie und Wirtschaft in Köln.

2017 trat ich in die SPD ein, weil ich mich politisch und sozial engagieren und etwas verändern wollte. Ich war es satt, mir das Meckern anderer Leute nur anzuhören bzw. auch selbst zu meckern, ohne den Versuch, etwas daran zu ändern.

Von Anfang an hatten die kommunalen Themen besondere Bedeutung für mich. Die kaputten Straßen in der Nachbarschaft, die unsicheren Wege für Kinder und Radfahrer*Innen, der knappe Wohnraum, die Anbindung der Linie 7 und das schwindende Grün in den Veedeln: Dies sind wichtige Themen, für die es dringend Lösungen zu finden gilt und an denen ich arbeiten möchte.

Während meines Auslandssemesters in Singapur konnte ich einige Eindrücke gewinnen, wie diese Stadt mit Problemen wie knappem Wohnraum, Verkehr und Grünflächen umgeht.Wieso kann nicht auch Köln bzw. Porz/ Poll bzw. Poll, Ensen, Westhoven ein intaktes Bahnnetz haben, das einen zuverlässigen und kostengünstigen Transport garantiert? Können wir die Straßenbahn attraktiver machen, so können wir ganz klar auch das Autofahren in der Stadt und in den Veedeln einschränken. Wohnraum könnte effizienter genutzt und geschaffen werden, in dem man höher und zusammenhängender baut. Warum baut man nicht, wie in der Kölner Innenstadt auch, Wohnungen über Lokale, Bars oder Discountern und schließt bestehende Baulücken?

Zuletzt schließen sich Grünflächen und Wohnraum nicht aus, sondern sind kombinierbar. Dazu benötigen wir eine Begrünung der Gebäude und Grundstücke bei uns im Veedel. Wenn Köln eine moderne Großstadt sein will, müssen diese Bereiche konsequent angegangen werden.

Mit Ihrer Stimme in der Bezirksvertretung möchte ich mich für all’ diese Themen einsetzen, um unser Veedel schöner, grüner, besser erreichbar, bewohnbarer und sicherer zu machen.Ich werde ein offenes Ohr für Ihre Anliegen haben und mit Ihnen über die Entwicklungen in unseren Veedeln diskutieren. Ich freue mich darauf, Ihre Themen in der Bezirksvertretung einzubringen und mich für diese einzusetzen.