Jeden Montag stellen wir gerade auf Facebook Orte mit Verbesserungsbedarf für den Radverkehr vor. Gleichzeitig sind wir auch aktiv geworden und schreiben den Fahrradbeauftragten und werden noch in der Bezirksvertretung Porz aktiv. Auf unserer Homepage könnt ihr alle Stellen schon jetzt nachlesen!

  • Radweg Verlängerung Ulrikenstraße (von Ensener Weg kommend), Ecke Evastrasse/ Annastraße.
    1. Absperrpoller fehlt
    2. Schild Radweg Ende fehlt (dadurch fahren Ortsfremde oft ungebremst auf die Evastraße)
  • Überquerung Gremberghovener Straße auf Ensener Weg entlang der Bahnschranke.
    1. Radfahrer*innen werden insbesondere von Autos, die aus Eil kommen, zu spät gesehen. Vorschlag: aus beiden Fahrtrichten zusätzliche Tempo 30 Schilder und Hinweisschilder “Radfahrer queren”.
    2. Haltelinie für PKW zurückverlegen, so dass bei geschlossener Schranke vor den wartenden Autos die Fahrbahn gequert werden kann.
    3. Grünbewuchs auf dem Randstreifen der Gremberghovener Straße ab Unterführung bis zur Schranke zurückschneiden (kann dann als Fahrstreifen von Radfahrer*innen genutzt werden).
    4. Hinweisschild “Fuß/Radweg” auf Ensener Weg auf Höhe Gremberghovener Straße vorziehen.
  • Zusätzliche “Fahrradnadeln” zusätzlich zu den vorhandenen auf dem Ensener Marktplatz einrichten. Die vorhandenen drei sind ständig belegt. Zusätzlich sind auch Abstell-/Sicherungsmöglichkeiten für Lastenräder notwendig.
  • Am Abzweig Westhovener Aue Überquerungshilfen für Radfahrer*innen einrichten; zusätzlich ein Hinweisschild auf den Radweg über die Rodenkirchener Brücke.
  • Auf der Straße „In der Westhovener Aue“ Fahrradstraße einrichten ab Abzweig Kölner Straße bis zur Unterführung unter Autobahn A4.
  • Stollwerckstraße/Ecke Kölner Straße: grüner Pfeil für Radfahrer*innen Richtung Poll anbringen.
  • Vor Campingplatz Wiesenhaus fehlende Absperrpoller durch abschließbare Poller ersetzen. Die einfachen Poller werden immer wieder entwendet.
  • Zusätzliche “Fahrradnadeln” gegenüber Gaststätte Poller Fischerhaus errichten.
  • Piktogramme “Fahrradstraße” auf Weidenweg aufbringen.
  • Alfred Schütte Allee / Einbiegung Weidenweg / DLRG => Schild Fahrradstraße ist für Rechtsabbieger schwer sichtbar. Zusätzliches Schild in der Kurve nach dem Überweg anbringen.
  • Beschilderung vom Fußweg entlang des Rheins auf Höhe der Bezirkssportanlage fehlt. Hier nutzen häufig viele Radfahrer*innen den Fußweg, was zu Problemen führt.
  • Rolshover Kirchweg ab Deutzer Friedhof Richtung Deutz: Radweg muss von Grünbewuchs befreit werden. In Gegenrichtung Rolshover Straße ab der Südbrücke in Richtung Poll.
  • Am Grauen Stein/Rolshover Kirchweg
    1. Radwegbeschilderung nicht eindeutig, Beschilderung Richtung Humboldt/Gremberg fehlt ganz.
    2. Aus Richtung Humboldt/Gremberg fehlt ein Radschutzstreifen
    3. “Einfahrt verboten” Schild in der Straße “An den Maien” hinter Bolzplatz entweder entfernen oder mit Schild “Radfahrer frei” ergänzen.
  • Müllergasse/Ecke Poller Kirchweg: Schild anbringen auf Überweg in Jakob-Kneipp-Straße “Durchfahrt für Radfahrer*innen möglich”.
  • Grüner Pfeil für PKW an Ampel Siegburger Straße/Am Altenberger Kreuz abschaffen.
Kategorien: EnsenWesthovenPoll