„Wir kümmern uns“, denn Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Anwohner und engagierte Eltern aus der neuen Wohnsiedlung machten Politik und Verwaltung im vergangenen Jahr auf die gefährliche Querung der stark befahrenen Berliner Str. aufmerksam. Besonders Kinder sind auf ihrem Schulweg gefährdet. Nach einem Ortstermin beschloss die Bezirksvertretung Porz Ende April 2018 dort eine Querungshilfe. Nachdem die Berliner Straße nun auch als Umgehung für die zeitweise gesperrte Gilgaustraße (wg. Baustelle) dient, wurde das Problem noch dringlicher. Auf erneute Nachfrage teilt das bauausführende Amt der SPD jetzt mit, dass die Querungshilfe im Mai 2019 angelegt wird.

Kategorien: EnsenWesthoven

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung