Wir fordern Ausbau der Kitas für Porz

19. Statusbericht zur Kinderbetreuung: Betreuungsangebote für Kinder in Porz zu gering und ungleich verteilt Bei ihrer gestrigen Sitzung hat die Bezirksvertretung Porz auf Antrag der SPD-Fraktion einen deutlichen Ausbau des Betreuungsangebots für Kinder im gesamten Stadtbezirk beschlossen. Anlass ist der 19. Statusbericht zum Ausbau der Kinderbetreuung, der auf die teils Weiterlesen…

Wir schlagen neuen Gesamtschulstandort in Westhoven vor

Vorteile auch für benachbarte Stadtteile in Kalk erkennbar Wir bringen ein Grundstück an der Porzer Ringstr. in Westhoven als neuen Gesamtschulstandort „ins Spiel“. In einem Antrag zur kommenden Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 2. September bitten die Sozialdemokrat*innen um Prüfung einer ehemaligen belgischen Kasernenfläche, die sich vermutlich noch in Bundeseigentum Weiterlesen…

Konflikt in Bezirksvertretung um verkehrliche Auswirkungen von neuem Hochhaus

Wir drängen auf Verkehrskonzept für Deutzer Hafen Das geplante Hochhaus auf dem Strabag-Gelände gegenüber des Deutzer Hafens hat in der Porzer Bezirksvertretung zu einem Konflikt zwischen den Parteien geführt. Die SPD-Fraktion drängte darauf, die Ratsausschüsse aufzufordern, zunächst das Verkehrsgutachten zum Deutzer Hafen abzuwarten. CDU und Grüne jedoch ließen sich darauf Weiterlesen…

Lambert Trompetter verstorben

Wir trauern um ein Urgestein Mit Bestürzung hatten wir vom Tod unseres langjährigen Genossen und ehemaligen SPD-Bezirksvertreters Lambert Trompetter erfahren. Wie unsere Ortsvereinsvorsitzende Bettina Jureck mitteilt, verstarb Trompetter in der vergangenen Woche im Alter von fast 87 Jahren in Porz-Ensen. Bettina Jureck: „Lambert war ein wahres SPD-Urgestein, unserem Ortsverein über Weiterlesen…

Umgestaltung Marktplatz Ensen verzögert sich erneut

Wir kritisieren die Verwaltung scharf und wollen den Dezernenten vorladen Die ersten Pläne zur Umgestaltung des Ensener Marktplatzes wurden der Bezirksvertretung Porz 2015 vorgestellt. Die Finanzierung in Höhe von rd. 300.000 € war über das Programm zur Aufwertung von öffentlichen Plätzen sichergestellt. 2018 sprach die Fachverwaltung von einem Baubeginn 2020 Weiterlesen…

Autobahnausbau A4

So sehen wir die aktuelle Situation Faktencheck:Der vom Bundestag beschlossene Bundesverkehrswegeplan 2030 stuft den acht-spurigen-Ausbau der Bundesautobahn A4 vom Autobahndreieck Köln-Gremberg bis zum Autobahnkreuz Köln-Süd, den sechs-spurigen-Ausbau der Bundesautobahn A559 vom Autobahnkreuz Gremberg bis zum Autobahndreieck Porz und den Ausbau des Autobahnkreuzes Köln-Süd als vordringlichen Bedarf ein. Der sogenannte vordringliche Weiterlesen…

Lehrschwimmbecken neu planen

Wir fordern vorgezogenen Neubau von Sport- und Schwimmhalle

Stadt veröffentlicht Machbarkeitsstudie zum maroden Lehrschwimmbecken in Ensen 2019 wurde das Lehrschwimmbecken außer Betrieb gesetzt. Jetzt gab die städtische Verwaltung dem öffentlichen Druck nach und veröffentlichte die bereits im vergangenen Jahr angekündigte Machbarkeitsstudie. In Konsequenz fordert die SPD in Poll, Ensen, Westhoven einen vorgezogenen Neubau von Sport- und Schwimmhalle an Weiterlesen…

Poller tappen weiter im Dunkeln?

Verwaltung lehnt Beleuchtung des Hafenbahnwegs ab Rund 91.000 € koste die Beleuchtung des Hafenbahnweges in Poil, teilte die Verwaltung in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Porz mit. Da der Weg der der Stadtwerketochter Häfen und Güterverkehr Köln AG gehöre, lehne man eine Beleuchtung ab. Das kritisieren nun die Poller Sozialdemokraten*innen. Weiterlesen…

Mehr Verkehrssicherheit auf der Müllergasse in Poll

BV Porz beschloss Bündel von Maßnahmen Für viele Poller*innen ist die Müllergasse zwischen Poller Kirchweg und Alfred-Schütte-Allee eine direkte und beliebte Verbindung zum Rhein. An manchen Ecken droht jedoch Gefahr aufgrund fehlender Bürgersteige, zugeparkter Fußwege oder einem Straßenverlauf, der auch für Autofahrerinnen unübersichtlich ist. Da ohnehin eine Instandsetzung der Fahrbahn- Weiterlesen…

Was passiert mit der Bezirkssportanlage in Poll?

SPD möchte städtische Anlage aus ihrem „Dornröschenschlaf“ wecken Bereits im Mai 2017 bat Bezirksvertretung Porz die Verwaltung um einen Sachstandsbericht sowie ein kurzfristiges Renovierungskonzept für die Bezirkssportanlage an der Alfred-Schütte-Allee. Weiterhin sollte geprüft werden, ob Teile der Anlage auch öffentlich genutzt werden können. Eine Antwort steht bisher aus. Die BV Weiterlesen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung